Posts Tagged: baustellenkamera

Wozu eine Baustellenkamera nützlich sein kann

Durch die hohe Anzahl an Diebstählen bei Baustellen ist die Überwachung in vielen Orten unverzichtbar. Oft werden Baumaschinen, Werkzeuge, Geräte, Kupfer oder Holz gestohlen. Mit der Baustellenkamera wird für eine Überwachung gesorgt und damit gibt es einen optimalen Schutz der Anlage.

Eine Security-Firma bietet sich natürlich an, doch bereits eine Kamera sorgt für eine zuverlässige und sichere Unterstützung für Bauleiter und Bauherren. Zu jeder Tages- und Nachtzeit gibt es Informationen über die Vorgänge bei der Baustelle. Viele Modelle bieten sich für den Einsatz im Freien an und es gibt als Besonderheiten oft Videos in Echtzeit, Zeitraffer und den optischen Zoom.

Wie funktioniert eine Überwachung mit der Kamera?

Im Vergleich zu den Überwachungskameras von früher müssen heute nicht mehr die Aufnahmen von Band umständlich abgespielt werden. Die modernen Kameras sind wesentlich intelligenter und viele Modelle sind für einen Einsatz im Freien hergestellt. Die Herausforderungen bei der Baustelle stellen dann für einige Modelle kein Problem dar. Eine Baustellenkameraüberzeugt durch das besonders robuste und kompakte Gehäuse.

Viele Modelle können sehr leicht an Masten, Container oder an Wänden angebracht werden. Durch eine LTE-Verbindung sind einige Modelle nicht auf das Netzwerkkabel angewiesen. Es gibt Sensoren für die Alarmierung und die Bewegungserkennung. Veränderungen werden erkannt und dies durch die Nachtsichtfunktion und durch die Full-HD-Qualität. Immer wird erkannt, ob es sich um ein Tier, einen Mitarbeiter oder doch um einen Dieb handelt.

Natürlich kommen die Kameras nicht nur für den Schutz vor Vandalismus oder Diebstahl zum Einsatz, sondern auch die Baustellendokumentation ist damit möglich. Projektleiter, Architekten oder Auftraggeber sehen, wie weit die Baustelle ist. 

Die Eigenschaften von der Baustellenkamera

Wird eine Kamera für die Baustelle gesucht, gibt es viele unterschiedliche Ausführungen zu kaufen. Alle Baustellenverantwortlichen oder Projektleiter finden passende Modelle. Gute Modelle bieten ausreichend Ausstattung für den Einsatz im Freien und viele Modelle sind zudem schwenkbar oder statisch. Bei Nacht werden oft gut erkennbare Aufnahmen gemacht und es gibt Bewegungssensoren.

Die Bildaufnahmen im Zeitraffer können hilfreich sein für Baustellendokumentation und Baufortschritt. Der optische Zoom ist oft in Full-HD-Qualität und beliebt ist auch der Live-View-Modus. Es gibt kabelgebundene Modelle oder kabellose Übertragungsformen. Bevor allerdings die Baustellenkamera überlegt wird, sollten die grundlegenden Voraussetzungen geprüft werden. Wichtig ist, wo eine Kamera befestigt wird und ob die Modelle mit Strom versorgt werden müssen.

Abstand, Position und Größe müssen stimmen, damit die Bildqualität gut ist. Der Intervall für die Aufnahmen muss überlegt werden auch die Zeiträume für die Überwachung sollten überlegt werden.